MARIA – Brustkrebs-Suche ohne Röntgenstrahlen?

Seit August 2020 steht im Diagnostischen Brustzentrum Göttingen das erste in Deutschland installierte MARIA-Untersuchungsgerät zur Erprobung. Auf der Basis von Radiowellen erfolgt mit diesem System die Suche nach Brustkrebs in frühen Stadien. Eine entsprechende Studie, in der die Ergebnisse der MARIA-Untersuchung mit denen der hochauflösenden Mamma MRT verglichen werden, wurde inzwischen begonnen. Vorerst ist geplant, innerhalb eines Zeitraumes von sechs Monaten etwa 150 Vergleichsuntersuchungen durchzuführen. Danach kann entschieden werden, welchen Stellenwert ein solches MARIA-System in der Brustkrebs Früherkennung haben könnte. Die Untersuchungen werden von Jeannette (Bild rechts) koordiniert und von Vanessa und Carolin (Bild links und Mitte) durchgeführt.

News_Maria